Freiwillige Feuerwehr der Stadt Hohenmölsen seit  1865                                                                                                                                                                                 Notruf 112

Bildergebnis für burgenlandkreis wappen

Hohenmölsen Burgenlandkreis Sachsen-Anhalt Jugendfeuerwehr  Aupitz Granschütz Hohenmölsen Rössuln Taucha Wählitz Werschen
Startseite           
Einsätze
   Einsätze OF HHM
Aktuelles
Wehrleitung
Fahrzeuge
Ortswehren
   Aupitz
   Granschütz
   Hohenmölsen
   Rössuln
   Taucha
   Werschen
   Wählitz
Jugend
   Granschütz
   Hohenmölsen
   Taucha
Partner
Impressum
Kontakt

 
Stand:23.09.2018

©Christel Geißler

 

 

5.Neujahrsempfang der Ortsfeuerwehr Hohenmölsen

Auch in diesem Jahr eröffneten die Sternsinger der katholischen Kirchgemeinde unter Leitung von Frau Dorothea Kotzian den Neujahrsempfang der Ortsfeuerwehr Hohenmölsen mit einem musikalischen Programm. Stadt- und Ortswehrleiter Michael Geißler begrüßte im Gerätehaus unter den Gästen Herrn Dieter Stier (MdB, CDU), Herrn Rüdiger Erben (MdL, SPD), Frau Katja Bahlmann (KV, DIE LINKE), Herrn Andy Haugk (BM der Stadt Hohenmölsen), Frau Birgit Rutkowski (Leiterin des FB II) sowie Vertreter der Mittelstandes, Rechtsanwälte, Notare und Kirchengemeinden sowie Pressevertreter. Außerdem weilten Kreisbrandmeister Silvio Suchy, ein Vertreter des Brandschutzamtes Tobias Altstaedt und der Vorsitzende des Feuerwehrverbandes Roland Schneider unter den Gästen.

Mit dem Zitat "Die Welt braucht Menschen, die für andere da sind." (Joseph Kardinal Höffner) würdigte Geißler die bedeutungsvolle Arbeit seiner Wehr. Er dankte allen Mitgliedern und  freiwilligen Helfer, die 24 Stunden täglich, an 365 Tagen im Jahr ihre Freizeit für die Sicherheit, den Brandschutz und für das Gemeinwohl opfern. Der Wehrleiter gab allen Anwesenden einen Überblick über die engagierte Arbeit der 69 Mitglieder. Die qualitative und quantitative Vielfältigkeit ihrer Einsatzbereitschaft für die Stadt, wie 65 Einsätze, Ausbildung, kulturelle Veranstaltungen (z.B. Maibaumsetzen, Fackelumzüge, Tanz in den Mai, Tag der offenen Tür, die Teilnahme am Kinder- Stadt- und Vereinsfest, Feuerwehrspielplatzfest, Pflege des Feuerwehrspielplatzes,) wurde durch die laufende Bildpräsentation dokumentiert. (Dies kann auch auf der Homepage www.feuerwehr-hohenmölsen.de  nachgelesen werden.) Er erinnerte an den 1. Neujahrsempfang, mit dem Aufruf zur Errichtung eines Feuerwehrspielplatzes aus Sponsorengeldern und berichtete über einen versuchten Diebstahl und Aufbauarbeiten im Vorjahr. In diesem Jahr soll mit einem neuen Spielgerät das Projekt abgeschlossen werden. Er dankte allen Sponsoren und Unterstützern, die mitgeholfen haben, den Feuerwehrspielplatz aufzubauen. Familie Ronald Luckanus, Familie Bernd Hoffmann, Baufirma Theodor Winkler, WOBAU Hohenmölsen, Herr Rüdiger Erben übergaben insgesamt  650€, davon 250€ für den  Feuerwehrspielplatz und 400€ für die Freizeitgestaltung der Jugendfeuerwehr.

Michael Geißler bedankte sich in seiner Neujahrsrede bei der Stadtverwaltung und deren Stadträten für die gute Zusammenarbeit. Er machte erneut auf das Problem der Mitgliederentwicklung aufmerksam, da sich die Bevölkerung in unserer Region verringert und der  Altersdurchschnitt erhöht. Es gilt deshalb, gerade die Jugend für den Brandschutz zu gewinnen. Herr Rüdiger Erben äußerte sich zum Entwurf des neuen Brandschutzgesetzes und stellte u.a. fest, dass die Kameraden oft zu Einsätzen gerufen werden, die nicht erstrangig zu den Aufgaben der Feuerwehr zuzuordnen sind. Im Anschluss an die Grußworte ließen sich die Gäste die Canapès schmecken und nutzten die Gelegenheit zu individuellen Gesprächen.

Ein Dank geht an Hotel Am Platz und Frau Kotzian für ihre Unterstützung sowie an Christel Geißler, Katrin und Andreas Waldenburger für das Buffet und an Jens Zech für die Getränkeversorgung.