ORTSFEUERWEHR HOHENMÖLSEN ~ anno 1865 ~                                                                                                                                                                                                            Notruf 112

Aktuelles Technik Einsätze

Über uns

Jugend Partner Kontakt

Stand:02.05.2019 13:07:00   ©Christel Geißler 

 

Sitzung des Deutschen Jugendfeuerwehrausschusses in Hohenmölsen

Mit Stolz und Ehrfurcht erwarteten die Kameraden vom 23.-25.11.2018 den Deutschen Jugendfeuerwehrausschuss mit allen Landesjugendwarten Deutschlands im Gerätehaus der Ortsfeuerwehr Hohenmölsen. Die Gäste folgten der Einladung des Landesjugendwartes Sachsen-Anhalt Thomas Voß, welcher in Zusammenarbeit mit den Verbandsjugendwarten des Burgenlandkreises, den Kameraden Ronny Okon, Rüdiger Blokowski und Thorsten Schubert, als Ausrichter dieser Veranstaltung die Räumlichkeiten der Ortsfeuerwehr Hohenmölsen ausgewählt hatte.

Am Donnerstag reisten die Kameraden aus fast allen Bundesländern an. Bundesjugendreferentin Antje Koch und  Bildungsreferent Uwe Danker bereiteten den Tagungsraum vor. Die anderen Räumlichkeiten gestalteten Christel und Michael Geißler mit Werbeträgern der Jugendfeuerwehr Hohenmölsen, die mit einer Präsentation über die Arbeit der Jugendfeuerwehr komplettiert wurden.   Am Freitag fand ein Erfahrungsaustausch des Deutschen Jugendfeuerwehrausschusses mit allen Landesjugendwarten statt, bei dem intensiv über die Arbeit der Jugendfeuerwehren in den einzelnen Bundesländern und deren Aufgaben für 2019 beraten wurde. Nach dem Mittagessen eröffnete Bundesjugendleiter Christian Patzelt die Veranstaltung offiziell und bedankte sich für die Gastfreundschaft der Hohenmölsener. Stadtwehrleiter Lars Schmoranzer und Ortswehrleiter Ronny Müller begrüßten die Gäste, stellten die Hohenmölsener Feuerwehr kurz vor und wünschten der Sitzung einen guten Verlauf. Im Anschluss gab es eine Vorstellungsrunde  der Anwesenden. Während der Tagungsgespräche hatten die Partner durch die Verbandsjugendwarte des Burgenlandkreises  Kameraden Rüdiger Blokowski und Ronny Okon die Möglichkeit, Ausflüge und Besichtigungen in der Region zu unternehmen. Die Tagebaubesichtigung der MIBRAG, so unsere Gäste, sei ein sehr besonderes und beeindruckendes Erlebnis gewesen. Am Freitagabend hatte die Landesjugendfeuerwehr Sachsen-Anhalt zum gemütlichen Abend mit Erfahrungsaustausch eingeladen.  Hier überbrachte Bürgermeister Andy Haugk den Tagungsgästen Grußworte und beschrieb das Braunkohlerevier und die Vorzüge in Hohenmölsen sehr anschaulich. Roland Schneider, Vorsitzende des Feuerwehrverbandes Hohenmölsen,  überreichte den Teilnehmern eine Chronik des Kreisfeuerwehrverbandes Hohenmölsen e.V.. Nach der Tagung am Samstag folgten eine Besichtigung der TOTAL-Raffinerie Mitteldeutschland sowie der Besuch der dazugehörigen Werkfeuerwehr. Die schöne Weinregion im Burgenlandkreis sollte unseren Gästen nicht vorenthalten werden. So stand auch eine interessante Führung inklusive Weinverkostung bei der Naumburger Wein & Sekt Manufaktur auf dem Programm. Unsere Gäste fühlten sich besonders geehrt, da  Innenminister Holger Stahlknecht, der gemeinsam mit Frau Elke Simon-Kuch (SIMON-Werbung GmbH) aus einer anderen Veranstaltung extra im Weinkeller vorbei kam, persönliche Grußworte überbrachte. Im Gerätehaus ließen alle Beteiligten den Abend mit interessanten Gesprächen über die Arbeit der Jugendfeuerwehr ausklingen.  

Ein besonderer Dank für die Unterstützung geht an die Städte Hohenmölsen und Teuchern, die Südzucker AG in Zeitz, die MIBRAG- Profen, die TOTAL-Raffinerie und Werkfeuerwehr Leuna, das Hotel Am Platz des Bergmann in Hohenmölsen, die Agentur SIMON-Werbung GmbH in Weißenfels und die Spedition Helo-Logistik in Weißenfels.