ORTSFEUERWEHR HOHENMÖLSEN ~ anno 1865 ~                                                                                                                                                                                                            Notruf 112

Aktuelles Technik Einsätze

Über uns

Jugend Partner Kontakt

Stand:02.05.2019 13:07:01   ©Christel Geißler 

 

Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Hohenmölsen

Ortswehrleiter Ronny Müller begrüßte am 15.Februar 2019  die anwesenden Kameraden/innen mit ihren Partnern, die Mitglieder der Jugendfeuerwehr, den Stadtwehrleiter Lars Schmoranzer, seinen Stellvertreter Sven Berthold, den Verbandsjugendwart des Burgenlandkreises Rüdiger Blokowskie, den Vorsitzenden des Feuerwehrverbandes Hohenmölsen Roland Schneider, den Verbandsjugendwart Hohenmölsen Ronny Okon und alle Gäste im Gerätehaus der Ortsfeuerwehr Hohenmölsen. Kamerad Roland Schneider legte zunächst Rechenschaft über die Arbeit im Feuerwehrverband Hohenmölsen ab. Ein Höhepunkt sagte Schneider war der Ausbildungstag am  2.6.2018. „Man sieht, was die Kinder gelernt haben.“ Er gratulierte den Hohenmölsenern zum 2.Platz des Ideenwettbewerbs des Landes Sachsen-Anhalt, wie auch zum Erhalt des Wanderpokals in der Jugendstafette. Schneider sagte außerdem, dass die Ortsfeuerwehr Hohenmölsen einen besonders guten Eindruck bei der Tagung des Deutschen Jugendfeuerwehrausschuss in Hohenmölsen hinterlassen hat. Im Anschluss dankten der Stadtwehrleiter Lars Schmoranzer und Tino Ecker den Kameraden/innen für die bisherige gute Zusammenarbeit.

Der Ortswehrleiter berichtete, dass die Ortswehr derzeit 85 Mitglieder hat (35 Einsatzabteilung, 9 Frauenabteilung davon sind 4 in der Einsatzabteilung, 8 Altersabteilung, 23 Jugendfeuerwehr). Im Jahr 2018 wurden die Kameraden/innen 101mal zu Hilfe gerufen (47mal Technische Hilfeleistung, 23 Sturmeinsätze „Friedericke“, 31 Bandeinsätze, davon 8 Brandmeldeanlage). Dabei waren sie insgesamt 98,52 Stunden im Einsatz. Die Mitglieder der Ortsfeuerwehr Hohenmölsen nahmen an 104 Ausbildungsstunden und 18 Stunden Dienstversammlungen teil. Sieben Kameraden/innen besuchten im vergangenen Berichtszeitraum Lehrgänge (3x Funk, Maschinist Löschfahrzeug,  Atemschutzgeräteträger,  Jugendwart und Leiter einer Wehr). Des Weiteren berichtete Kamerad Müller vom Neujahrsempfang, den „Tanz in den Mai“, der Beteiligung am 1.Tag der Feuerwehren und Familientag der Agco Hohenmölsen GmbH und bedankte sich gleichzeitig bei allen Kameraden/innen für die Beteiligung. Er lobte das Spielplatzfest, bei dem die Mitglieder der Jugendfeuerwehr die Spielgeräte neu gestrichen haben und das Erreichen des 2. Platzes beim Ideenwettbewerb im Land Sachsen-Anhalt. Auch die gemeinsame Einsatzübung aller Ortsfeuerwehren bei der Agco Hohenmölsen GmbH wurde durch den Ortswehrleiter lobend hervorgehoben. Im November übten Kameraden/innen an zwei Tagen mit den Kindern das 1x1 des Brandschutzes in der Förderschule. Müller bedankte sich bei den zahlreichen Kameraden, die sich an den Umbauarbeiten der Umkleideräume im Gerätehaus für die Mädchen und Jungen beteiligt haben. Im Jahr 2019 sind weitere Vorhaben geplant, verrät Ortswehrleiter Ronny Müller. Ein Treppenlift im Gerätehaus soll eingebaut  und das WC barrierefrei gestaltet werden. Außerdem wird ein Raum als Einsatzzentrale umgebaut. Wichtig sei es auch, dass die Kontakte mit den Betrieben weiter ausgebaut werden. Ein gutes Beispiel ist das Autohaus Rübner in Hohenmölsen, in dem Kamerad Nico Zech seine Ausbildung erhält und es so möglich wurde, dass er von der Jugendfeuerwehr nahtlos in den aktiven Feuerwehrdienst übernommen werden konnte.

Kamerad Enrico Geißler begann seinen Bericht über die Arbeit der Jugendfeuerwehr mit den Worten: „Unsere Jugend sind die Retter von morgen. Deshalb gilt es,  die Kinder mit viel Freude bei den Ausbildungen und Aktivitäten auf den aktiven Dienst vorzubereiten.“ In diesem Zusammenhang dankte er den Kindern für ihre ständige Einsatzbereitschaft und den Eltern und Großeltern, den helfenden Kameraden/innen und Unterstützern sowie den Sponsoren für die gute Zusammenarbeit im Jahr 2018. (Arbeiterwohlfahrt Hohenmölsen, Autocenter Rübner Hohenmölsen, Baubetrieb Theodor Winkler, Dr. Carsten Schumann, Familie Heide und Bernd Hoffmann, Fuhrunternehmen Schenk, Hausmeisterservice Bisovski, Kamerad Andreas Friedrich, Kamerad Roland Ludwig, MdB, Herr Dieter Stier, REWE Markt Hohenmölsen, Frau Jana Hoch, Schnaudertaler Gutsfleischerei, Transportunternehmen Michael Bocksch, Versicherungsmakler Steven Hauer, Zogall Steuerberatungs GmbH) Kamerad Enrico Geißler berichtete, dass sich die 6 Mädchen und 17 Jungen an 47 Tagen Ausbildung und an 11 Tagen Sport (insgesamt 544 Stunden) beteiligten und an vielen Aktionen teilnahmen. (z.B. Jugendstafette, 15.mal 24-Stundendienst, „Tag der offen Tür“). Zur Festigung der Kameradschaft fuhren sie z.B. ins Zeltlager und nahmen am Geocaching in Leipzig teil.

Am Ende der Jahreshauptversammlung wurden Kameraden/innen geehrt und für besondere Leistungen ausgezeichnet.

Für 10 Jahre Treue Dienste wurden geehrt: Kameradin Sophia Bocksch, Kameradin Bianca Beeg, Kameradin Christel Geißler und Kameradin Anja Zech-Reimann

Für 20 Jahre Treue Dienste wurde geehrt: Kamerad Marcel Schaffernicht

Für 50 Jahre Treue Dienste wurde geehrt: Kameradin Ingrid Schumann

Mit der Ehrennadel der Jugendfeuerwehr Sachsen-Anhalt wurde Kameradin Christel Geißler ausgezeichnet.

Kamerad Joachim Schumann wurde das „Ehrenkreuz des Feuerwehrverbandes Hohenmölsen in Gold“ verliehen.